30.09.2021 I Rückblick: Besuch in der Hundertwasser-Ausstellung in Apolda

Im August waren 11 Projekt-Teilnehmer im Kunsthaus Apolda.
Hier ist eine Ausstellung des Künstlers Friedensreich Hundertwasser zu sehen.
Seine Arbeiten sind voller Phantasie und Farben Freude. In den Bildern
kann man sehr viele Einzelheiten entdecken – Augen, Menschen, Bäume, Häuser,
auch Fahrzeuge. Hundertwasser hat auch viele Gebäude gestaltet – mit vielen Farben
Materialien und Formen, oft auch mit Pflanzen.

Der Ausstellungs-Besuch hat sehr gut in unsere aktuelle Projekt-Arbeit „Kultur für Alle“ gepasst: Denn wir gestalteten 16 große Aluminium-Platten für die Wände im neuen Verwaltungsgebäude des Universitätsklinikums Jena in Lobeda-Ost. „Lebens-Raum“ heißt das Thema. Die fertigen Platten werden zwischen den Fenstern auf allen 4 Etagen im Atrium befestigt.  Es wird eine Veranstaltung zur Eröffnung geben. Dazu werden alle Künstler und viele Gäste eingeladen.

Hundertwasser hat sich mit seiner Arbeit als Künstler und mit
seinem Leben für ein friedliches Zusammenleben der Menschen mit der Natur ein-
gesetzt. Wir Menschen gehören zur Natur und sollen sie bebauen und bewahren.
Nicht ausnutzen und zerstören. Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung,
statt Gier nach Macht und Geld – was Krieg, Krankheit und Unrecht zur Folge hat.
Auch wir wollen mit unserer künstlerischen Arbeit eine „Botschaft“ in die Welt bringen.
Sie verbindet sich mit dem Anliegen von Friedensreich Hundertwasser.