Fachtag für Inklusion am 2.12.2016 in der SBBS für Gesundheit und Soziales in Jena

Zum 6. Mal fand in der SBBS am Freitag, den 2. Dezember der Tag der Inklusion statt. In diesem Jahr im Rahmen eines Fachtages in Zusammenarbeit mit der Saale Betreuungswerk Jena gGmbH (folgend nur noch SBW).

Nach den einleitenden Worten von Dr. Holger Gerlach, Lehrer der Schule startete die Veranstaltung mit gemeinsamen Gesang: „ Komm bau ein Haus, das uns beschützt“. Unterstützt und mit Instrumenten begleitet wurde das Singen durch Schüler der Freien Fachschule für Soziales ( Sozialassistenten im 1. Ausbildungsjahr) und Nutzer der WfbM im Drackendorfcenter (seit September 2015 ist das inklusive Musikprojekt fester Bestandteil des Unterrichtes unter Leitung der Musikpädagogin Frau Landes).

img_6878

Die Schulleiterin der SBBS, Frau Andrea Veit und   die Geschäftsführerin des SBW, Frau Kersten, unterzeichneten im Anschluss eine Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Institutionen. Die Schüler der Heilerziehungspflege – Klassen HE 14 und HE 15 hatten vier Workshops vorbereitet, in denen die Gäste (u. a. Nutzer aus den Werkstätten und dem Förderbereich des SBW) teilnehmen konnten. „Wir werden Nachbarn“ war eines der Themen, zu welchen zukünftige Bewohner der gerade im Bau befindlichen inklusiven Wohnanlage gemeinsam mit den Schülern ihre Wünsche und Ideen entwickelten. Auf einer Collage wurden die Ergebnisse festgehalten. Diese soll nach dem Einzug ins Haus dort einen Platz bekommen. Es soll ein lebendiges und praktisch im Alltag gelebtes

img_6887Geben und Nehmen entstehen. Die ersten Schritte für ein gelingendes Miteinander sind gemacht! Großen Spaß hatten alle beim Spielen mit riesigen Seifenblasen, die kurzzeitig einzelne Teilnehmer komplett einhüllten. Auch das kreative Gestalten von Stoffbeuteln und einem Segeltuch fand großen Anklang. Für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen war vor allem das Erleben der „ Mehrsinn- Geschichten“ interessant. Auch die Führungen durch die Schule wurden stark nachgefragt. Zwischen 9:30 und 12:30 herrschte in verschiedenen Räumen reges Treiben, gab es gute Begegnungen und Gespräche, viel Spaß und Ideen für die weitere Gestaltung der Zusammenarbeit. Der kulinarische Genuss kam auch nicht  zu kurz, denn die Sozialassistenten der SBBS hatten ein sehr leckeres und schön gestaltetes Büffet bereitet! So wurde zwischen  den beiden Fachschulen und dem SBW eine wichtige Brücke für die Zukunft gebaut.

img_6882img_6879