18.05.2022 I Abschied von Uwe Goetzlaff

Abschied von Uwe Goetzlaff

– Ein Nachruf von Projektkoordinatorin Christine Klemm

 

Ich freu mich!“ mit diesen Worten kam Uwe Goetzlaff ganz oft zum Malen oder zum Arbeiten mit Ton. Seit Juni 2017 nahm er am Projekt „Kunst macht sichtbar“ teil. Noch im August 2021 war er im Rahmen von „Kultur für ALLE“ an der Gestaltung der wandhängenden Platten für das Atrium im UKJ-Verwaltungsgebäude beteiligt. Am liebsten malte und zeichnete er seine Flöte und die dazu gehörigen Noten. Auch Geige und Klavier kommen auf seinen Bildern vor. Uwe Goetzlaff liebte Musik.

Zahlreiche Arbeiten auf Leinwänden, Holzplatten und auf Karton hängen in der Betriebsstätte am Flutgraben. Aber auch in verschiedenen Ausstellungen z. B. in der Erfurter Michaeliskirche, beim Thüringer Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen in Erfurt, im Haus der PARITÄT Neudietendorf und demnächst im Erfurter Landtag sind seine Arbeiten zu sehen. Am 4. April ist Uwe Goetzlaff nach schwerer Krankheit verstorben. Das macht uns sehr traurig und wir vermissen ihn sehr. Wir suchen nach der kleinen Freude, die jeder Tag bereithält.

In unseren Herzen bleibt Uwe lebendig. „Ich freu mich!“ – seine Worte klingen weiter und seine Kunst-Werke werden noch viele Menschen erfreuen.