08.02.2019 | Einblicke in die aktuelle Arbeit – „Kunst macht sichtbar“

Nach der gelungenen Ausstellung in der Magistrale der Uniklinik Jena mit 79 Arbeiten, die seit Juni 2017 entstanden sind, gab es die 2. Kunstaktion in der Musik- und Kunstschule.

Am 6.12. besuchte eine kleine Künstlergruppe die Orchesterprobe des Akkordeon-Gitarren- Blockflöten – Orchesters. Im Vorfeld konnten die Teilnehmer selbst Trommeln, Gitarre und auch ein Akkordeon ausprobieren. Für 2019 gibt es die Idee, Orchestermusik mit der Malerei in einer Kunstaktion zu verbinden.

Die Malwerkstatt befindet sich zurzeit in Drackendorf, in unmittelbarer Nähe der Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Mit Begeisterung kommen ca. 30 Frauen und Männer aus verschiedenen Einrichtungen der Saale Betreuungswerk Jena gGmbH im Verlauf der Woche zur künstlerischen Arbeit hierher. Auf verschiedenen Malgründen (Leinwand, Holz, Pappe, Papier) wird gemalt, gezeichnet oder Collagen geklebt. Gearbeitet wird in kleinen Gruppen, aber nach Bedarf auch einzeln. Jeder entwickelt so seinen eigenen Stil, wird sicherer und selbst-bewusster. Ein Malvergnügen mit Herz und Hand.

Nach und nach werden die Wände in verschiedenen Einrichtungen mit den Arbeiten geschmückt und schaffen durch ihre farbintensive Lebendigkeit eine ansprechende Atmosphäre. Die nächsten Ausstellungen in der Universitätsbibliothek, in der Stadtverwaltung (Juli 2019 bis Januar 2020) und 2020 in Berlin (Bundesvereinigung der Lebenshilfe) und Erfurt (Michaeliskirche und Landeskirchenamt) werden geplant. Im Herbst 2019 wird es die 3. Staffel Keramikarbeiten in der Musik- und Kunstschule geben. Geplant sind auch wieder Besuche von Ausstellungen und Kontakte mit anderen Künstlern und Kunstwerkstätten.